Automatische Großchargenfertigung

In NRW wurde Ende 2021 ein neuer 5t-Dissolver für die automatische Großchargenfertigung von Farben und Lacke in Produktion genommen.

Im Verbund mit dem hausinternen ERP-System steuert und überwacht MLogic die automatische Dosierung der tankgelagerten Komponenten. Die erfassten Ist-Daten werden in der Datenbank für Analysen und die Deckungsbeitragsberechnung (DB2) gespeichert.

Auf Basis der im Rezept gespeicherten Verfahrens- und Prozessparameter wird das Rührwerk gesteuert. In Abhängigkeit der dosierten Komponentenmengen bzw. Füllmenge kann das Rührwerk automatisch zugeschaltet werden.

Korrekturdaten auf Basis einer QS-Prüfung, z. B. Komponentenzugaben, Maschinenparameter und Arbeitsgänge, können leicht zum laufenden Fertigungsauftrag hinzugefügt werden.

Je nach Produktionsart wird die Rezeptur in mehrere Teilrezepte gesplittet und auf verschiedene Aggregate bzw. Maschinen aufgeteilt.

Mittels modernster Kommunikationstechnik kann die Großchargenanlage aus der Ferne via Internet (IIoT) bedient und kontrolliert werden.