Unternehmen

Natürlich sind wir die Besten! Aber das behaupten auch andere von sich.
Deswegen fordern Sie uns auf, Ihre Probleme zu lösen.
Auch wenn andere sich schon daran die Zähne ausgebissen haben.
Bitte machen Sie sich hier einen Eindruck unserer Arbeiten.
  • Gesellschafter Geschäftsführer:
    Dipl. Ing. Andreas Düvell & Dipl. Ing. Miguel Romero
  • Gründungsjahr:
    1984
  • Rechtsform:
    GmbH
Allgemeine Daten
Rechtsform: GmbH
Gründungsjahr: 1984 Gesellschafter Geschäftsführer: Dipl. Ing. Andreas Düvell & Dipl. Ing. Miguel Romero
Amtsgericht Bremen: HRB 10063
Belegschaft: 16 Personen, 14 davon Softwareentwickler
Technik, Kommunikation und Software
Steuerungstechnik: Regelung, Dosierung, Positionierung, Materialfluss, Migrierung von Step5 und Step7 auf TIA
Kommunikationstechnik: Ethernet, Profibus, Profinet, Modbus, Canbus, Seriell
Programmiersprachen: Java, .NET, C#, C++, SQL, HTML

Applikationen: Dosier- und Anlagensoftware "FLogic". MES-Applikation "MLogic" für die Prozessindustrie (Chemie,
Farben- und Lacke und artverwandte Branchen)
Module: Prozessleitsystem MDE/BDE, Mobile Endgeräte, Visualisierung, ERP-Integration (SAP, ...), Rezept- und Stammdaten-
verwaltung, LIMS, Auftragsabwicklung,  Produktions- und Reihenfolgeplanung, Predictive Maintenance etc.
Service und Support: Wartung und Instandhaltung, Analyse von Ist-Prozessdaten, Prozessemulation mit Echtzeitdaten
Sondermaschinen / Diskrete Fertigung
Daimler-Benz Aerospace Airbus GmbH in Stade: Siemens-Steuerungen für Hochregallager, Materialfluss und Arbeitsplatz-
verwaltung inklusive Windows-Host-Rechner zur Auftragsabwicklung und Anbindung an die Hausinterne Oracle Datenbank.

Deutsche Telekom AG, Bremen: Softwaremodule Störungsstellenverwaltung

Emil Jäger GmbH, Münster: Visualisierung und Parametrisierung Papier-Web-Anlagen

Hanseatic Bank, Hamburg: Steuerung Multimediashow

Dettmer Verpackungen GmbH, Lohne: BDE/MDE und Visualisierung Folienmaschinen

Wentus Kunststoff GmbH & Co. KG, Höxter: Auftrags- und Produktionsplanung und Steuerung Beutelschweißmaschinen

YXLON International X-Ray GmbH (Successor from: Philips-Industrial X-Ray GmbH): Röntgenanlagen-Steuerungen
Gießerei-Industrie

Anlagen hiervon bei:
Ford-Werke AG in Köln: Vollautomatische Röntgenanlage für Getriebegehäuse.
BMW AG in Landshut: Vollautomatische Röntgenanlage für Motorblöcke
RONAL GmbH in Landau: Vollautomatische Röntgenanlage für Leichtmetallfelgen
Chemie / Farben- und Lackhersteller
Akzo Coatings GmbH, Stuttgart

Sika Chemie GmbH, Stuttgart

Siegwerke Druckfarben GmbH & Co. KG, Siegburg

Suding & Soeken GmbH & Co. KG, Bremen (Reesa)

Remmers GmbH, Löningen

SAICOS COLOUR GmbH, Sassenberg

Sun Chemicals, NL-Zaandam

Teleplast GmbH & Co. KG, Braunschweig

Paul Jaeger GmbH & Co. KG, Möglingen

Haering GmbH, Untergruppenbach

PEINTURES ROBIN S.A., LUX-Useldange

Berger-Lacke GmbH, Grünstadt

Marabu GmbH & Co. KG, Tamm

Kneho-Lacke GmbH, Horn-Bad Meinberg

Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co.KG, Heroldsberg

Lankwitzer Lackfabrik, Osterwieck

Dreisol Coatings GmbH & Co. KG, Preußisch Oldendorf
Druckereien
HuberGroup, Celle

Papier-Mettler, Morbach

Constantia Flexibles, Pirk

Dettmer Verpackungen, Lohne

Europa Carton, Jülich

AS-Creation, Gummersbach
Partnerunternehmen / Kooperationen
WoTec, Neumünster (Maschinen- und Anlagenbau)

Chemical Compliance, Salzgitter (Chemikalienrecht)

Rosenheim Coatings Consulting, Rosenheim (Unternehmsberatung)

SCS Turnkey Systems, Crailsheim (Wartung und Instandhaltung)

Hochschule Bremen (IT, Softwareentwickler)

Hochschule Niederrhein (Institut für Beschichtungen und Oberflächenchemie, KI/ML)
Newsletter
Im Wandel der Zeit – Industrie 1.0 bis 4.0

Mit diesem Beitrag wird die Themenreihe „Industrie 4.0 – Digitalisierung in der chemischen Industrie“ eröffnet!

Anhand von mehreren innovativen Projekten zeigen wir die verschiedensten technischen Möglichkeiten auf, wie die industrielle Produktion von chemischen Produkten mit Einführung von digitalen Lösungen erfolgreich realisiert werden kann.

Beginnen wir zunächst mit einer kurzen Darstellung der markantesten und geschichts-trächtigsten Ereignisse der industriellen Revolution.

Industrie 1.0
• Mechanisierung: Beginn der Massenproduktion durch Maschinen (Anfang 19. Jahrhundert)
• Energiequellen: Wasserkraft und Dampf (Dampfmaschine)
• Branchen: Textil (Webstühle, Tuchherstellung), Verkehr (Eisenbahn, Dampfschiffe), …

Industrie 2.0
• Elektrifizierung: Strom als Antriebskraft und Energiequelle (Ende 19. Jahrhundert)
• Fließbandarbeit (Henry Ford, Automobilbranche)
• Ausbau der Produktionsautomatisierung
• Kommunikation: Telefon und Telegramm
• Mobilität: Automobil und Flugverkehr
• Beginn der Globalisierung

Industrie 3.0
• Computer erobern die Welt (ab den 1970er Jahren)
• Steigerung der Produktionsautomatisierung durch den Einsatz von Elektronik und IT in der gesamten Fabrik entlang der Wertschöpfungskette

Industrie 4.0
• Durchdringung der Digitalisierung in allen Arbeitsbereichen (Ende 20. Jahrhundert)
• Smart Factory: Ablösung analoger Techniken
• Vernetzung und Integration der IT-Systeme
• Ausschöpfung der Informationen (Big Data) - schnelle Einflussnahme in Echtzeit, strategische Planungen, Wartung und Instandhaltung, IoT, …

Programmierumgebungen

– SPS –
S7-300, S7-400, 1500er, B&R,
Allen Bradley / Rockwell,
Mitsubishi, GE Fanuc u.s.w
– DB –
MS-Access,
SQL-Server,
Oracle
– PC –
Java, .NET, C#, C++,
SQL, HTML, WinCC-Flexible / Advance
– Antriebstechnik –
Simotion, Sinamics, B&R, Kinetix, Mitsubishi, GE Fanuc u.s.w
"Der Informationsaustausch zwischen diesen verschiedenen Ebenen gehört zu unserem Standard"
IGRF MBH
Unser Unternehmen bietet in den Geschäftsbereichen Chemie- und Verfahrenstechnik – Nahrungsmittelindustrie Komplettlösungen in den Bereichen System-, Automatisierungs- und Leittechnik an.

Seit 30 Jahren sind wir spezialisierter Software-Partner der Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie.
Kontakt
E-Mail Adresse Footer
© 2018 IGRF mbH